Bürger für Bäntorf e.V.

Klein aber aktiv

im August 2016

Bäntorf ist ein kleines Dorf in der Nähe von Coppenbrügge mit gut 100 Einwohnern, aber die Dorfgemeinschaft ist äußerst aktiv und lässt sich nicht unterkriegen.
Mitte August haben die Bäntorfer jetzt einen gemeinnützigen Verein gegründet, der das Zusammenleben im Dorf weiter fördern soll: „Bürger für Bäntorf“.
Auf der Gründungsversammlung im Dorfgemeinschaftshaus mit gut 20 Anwesenden wurden die Ziele des Vereins klar umschrieben. Diese reichen von der Dorfverschönerung über die Organisation von kulturellen Veranstaltungen und die Erforschung der Ortsgeschichte bis hin zur gemeinsamen Unterstützung älterer Mitbürger.
„Uns geht es vor allem darum, möglichst viele Dorfbewohner in das Gemeinschaftsleben einzubeziehen. Entsprechend unterschiedlich wollen wir auch unsere Aktivitäten ausrichten“, so der 1. Vorsitzende Karsten Holexa (63). Der 2. Vorsitzende Janek Exner (25) ergänzt: „Besonders für uns Jüngere ist es wichtig, sich im Dorf wohl zu fühlen und hier eine langfristige Perspektive zu entwickeln. Wir denken, dafür kann unser neuer Verein eine gute Plattform werden.“
Weitere Vorstandsmitglieder des Vereins „Bürger für Bäntorf“ sind Kyra Wiegand-Behmann und Willhelm Meyer.
Für den Herbst und die Weihnachtszeit hat der Verein erste Aktivitäten im Blick, wie einen Kaffee- und Gesprächsnachmittag, weiterhin soll eine Musikveranstaltung in der Bäntorfer Kirche geplant werden.

Kommentare sind deaktiviert.